Angewandte Genetik

Aus Domeyer

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hier geht es um die gezielte Veränderung von Organismen. Der Mensch hat bereits vor Jahrtausenden in die Natur eingegriffen und durch Zuchtwahl aktiv die genetische Veränderung gesteuert. Dadurch entstanden die zahlreichen Kulturpflanzen und Haustiere.


- Während der Steinzeit beanspruchte eine Person als Jäger und Sammler eine Fläche von 20 km² Lebensraum.

- In der heutigen Zeit beanspruchen 6.000 Personen etwa 20 km² Kulturland.

Zwischen beiden Zeiträumen liegen etwa 10.000 Jahre. In dieser Zeit züchteten die Menschen aus den Wildpflanzen die Kulturpflanzen und aus den Wildtieren die Haustiere (Domestizierung). Es entstanden ertragreiche ertragreiche und klimatisch angepasste Rassen. Beispiele: [1]

Zur angewandten Genetik kann man diese Art der Züchtungen mit hinzu zählen:

Inhaltsverzeichnis

Klassische Züchtungsmethoden

Auslesezüchtung

Kombinationszüchtung

Hybridzüchtung

Mutationszüchrung

Moderne Methoden der Pflanzenzucht

Moderne Methoden der Tierzucht

Genetik von Bakterien und Viren

Bakterien

Vergleich von Procyte und Eucyte

Bakterien und Viren in Abbildungen

Arbeitsblatt zum Bau von Procyte, Viren und Bakteriophagen

Arbeitsblatt zur Vermehrung von Phagen und Viren

Gentechnische Nutzung von Bakterien

Antibiotoka

Konjugation bei Bakterien

Viren

Phagenvermehrung

Transduktion

Fragen und Antworten

Gentechnik

Wie kann ein Gen künstlich übertragen werden?

Grundoperationen der Gentechnik (pdf-Dokument) und als PowerPoint

Die Kettenabbruchmethode

Genbibliotheken und Gensonden

Die Gelelektrophorese

Polymerasekettenreaktion

Genetischer Fingerabdruck

Gentechnische Anwendungen

Gentransfer

In-vitro-Mutagenese

Gentechnik und Nanrungsmittel

Genetische Beratung

Probleme bei Gendiagnose Indikationsregelung

Stammzelltherapie

Stammzelltherapie am Horizont - Ein Artikel aus dem TAGESSPIEGEL

Persönliche Werkzeuge